Anke Hartung
Anke Hartung
Hebamme
1
2
3
4
5
6
7
8

Bei Beschwerden, welche durch die Schwangerschaft bedingt sind, biete ich Ihnen AKUPUNKTUR und HOMÖOPATHIE an.









Anmerkung: Diese Behandlungen werden von den Krankenkassen leider nicht übernommen.

  • Akupunktur durch Moxa in der 32.-35 Schwangerschaftswoche, um das Baby bei Beckenlage in die richtige Position zu drehen.
  • Nadelakupunktur z.B. bei Erbrechen, Sodbrennen, Schlafstörungen, Ödemen, Rückenschmerzen, grippalem Infekt
  • Geburtsvorbereitende Akupunktur kann die Geburtsdauer um ca. 2 Stunden verkürzen. Sie wird einmal wöchentlich ab der 37. Schwangerschaftswoche durchgeführt.

© 2013 spatz werbung